Messekodex

 

Eine Übungsfirmenmesse macht den sonst virtuellen Markt für Schüler/innen direkt erfahrbar. Die Schüler/innen haben hier die Chance, ihr Wissen über kaufmännische Prozesse in praktisches Tun umzusetzen. Um den Echtheitscharakter der Messe zu garantieren, sind folgende Regeln im Umgang miteinander zu beachten:

Die geführten Verkaufsgespräche sollen von Verkäufer- und Käuferseite ernst genommen werden (realistische Kaufsummen/haushaltsübliche Mengen!).

1.  Geschlossene Kaufverträge werden in Form von eigenen Rechnungen durch die einzelnen Aussteller abgewickelt.

2.  Ein höflicher Umgang miteinander muss gewährleistet sein.

3.  Der reale Verkauf von Waren, unabhängig von deren Wert, ist nicht zulässig.

4.  Übungsfirmen sind mit unterschiedlichem Budget ausgestattet, die Unterstützung durch die Paten variiert stark. Um Chancengleichheit zu wahren, sollten Werbegeschenke den Wert von 1,00 Euro nicht übersteigen.

5.  Soweit möglich, sollte auf schonenden Umgang mit den Ressourcen unserer Umwelt geachtet werden.

6.  Der Abbau der Messestände darf in keinem Fall vor dem offiziellen Messeschluss am 10.4.2014 ab 15.00 Uhr erfolgen.